Referent*in für Energiewendepartnerschaft Deutschland-Ukraine (w/m/d)

Germanwatch e.V.

Beschreibung: 

Referent_in für Energiewendepartnerschaft Deutschland-Ukraine (w/m/div)

80-100% (32-40h/Woche)

  • Arbeitsort: Berlin
  • Beginn: möglichst zum 1.10.2021

Germanwatch begleitet mit seinen ukrainischen NGO-Partnern seit vier Jahren den Strukturwandel von Kohleregionen in der Ukraine, mit einem Schwerpunkt auf dem Donezker Gebiet. Kommunale und nationale Akteure aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft haben mit unserer Unterstützung eine Plattform für nachhaltige Entwicklung von Kohlekommunen des Donbass aufgebaut (Website).

Uns und unseren Partnerorganisationen geht es darum, die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Kohleausstieg und eine Energiewende in der Ukraine durch internationalen Erfahrungsaustausch zu verbessern. In einem neuen Projekt im Rahmen der Deutsch-Ukrainischen Energiepartnerschaft wollen wir nun unsere erfolgreiche Arbeit auf weitere ukrainische Kohleregionen ausweiten.

Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren mit einer angestrebten Fortsetzung um zwei Jahre wird vom BMWi gefördert und federführend von der GIZ in Kooperation mit Germanwatch umgesetzt.

Germanwatch sucht eine Person, die das neue Projekt fachlich und organisatorisch professionell umsetzt und dabei bestehende Erfahrungen und Partnerstrukturen synergetisch nutzt.

Die Person wird von einem erfahrenen, fachlich und sprachlich (Ukrainisch, Russisch) qualifizierten Referenten begleitet und unterstützt.

Zu Ihren Hauptaufgaben gehören:

  • Verfolgen und Analyse der struktur- und energiepolitischen Debatten in der Ukraine und Deutschland
  • Konzeption und Organisation von Veranstaltungen für Akteure aus ukrainischen und deutschen Kohleregionen (Konferenzen, Workshops, Studienreisen)
  • Konzeption und Begleitung wissenschaftlicher Studien und Fachvorträge, politischer Statements von Kommunen und Zivilgesellschaft
  • regelmäßige enge Abstimmung mit Partnern und externen Akteuren, Sitzungsleitung, Dokumentation
  • Aktive Teilnahme an relevanten politischen Veranstaltungen
  • regelmäßige Dienstreisen in die Ukraine (2-4 Mal jährlich)
  • Projektmonitoring, Berichterstattung und Konzeptentwicklung für Neuanträge

Wir bieten

eine in Anlehnung an den öffentlichen Dienst vergütete und vorerst auf 3 Jahre befristete Anstellung im Umfang von 80-100% (32-40 Wochenstunden).

Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses streben wir an. In einem gemeinsam abzusprechenden Umfang ist mobiles Arbeiten bzw. Heimarbeit möglich. Germanwatch ist familienfreundlich.

Sie erwartet die Möglichkeit, zusammen mit einem engagierten, sympathischen Team einen gerechten Strukturwandel und eine an den Pariser Klimazielen orientierte Energiepolitik in der Ukraine und den Zusammenhalt in Europa voranzubringen.

Ihre Bewerbung

schicken Sie uns bitte bis zum 15.08.2021 zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsfrage­bogen (Kontakt bei technischen Problemen: bewerbungen@germanwatch.org).

Der Bewerbungsbogen ist das zentrale Dokument und unverzichtbarer Teil Ihrer Bewerbung. Er enthält weitere wichtige Hinweise zum Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsgespräche

werden voraussichtlich an folgenden Terminen stattfinden (per Video):

  • Erste Gesprächsrunde: 25.08.2021
  • Zweite Gesprächsrunde (mit einer Auswahl von Bewerber_innen der 1. Runde): 30.08.2021
Anforderungen: 

Sie bringen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in den folgenden Bereichen mit:

  • Studium mit für die Arbeit relevanter gesellschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (Politikwissenschaften, Regionalentwicklung o. ä.) in einem osteuropäischen Land oder Deutschland/EU
  • sehr gute Ukrainisch- und Russischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse, gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • sehr gute, ergebnisorientierte Kommunikationsfähigkeit und gute Selbstorganisation
  • Lust an selbstständigem, eigenverantwortlichem Arbeiten sowie an Teamarbeit

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, besonders in internationalen Teams und bei Durchführung von Capacity-Building-Maßnahmen (Workshops, Studienreisen etc.)
  • gute Kenntnis von Akteuren der ukrainischen Politik, besonders in einem der folgenden Bereiche: Regionalentwicklung, Energiepolitik, Multi-Akteurs-Kooperation,
  • Kenntnisse der Energie(außen)politik Deutschlands und/oder der EU
  • Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit und strategischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bewerbungsschluss: 
15.08.2021
Einsatzort: 
10963 Berlin
Deutschland
Anbieter: 
Germanwatch e.V.
Kaiserstr. 201
53113 Bonn
Deutschland
WWW: 
http://www.germanwatch.org
Ansprechpartner/in: 
Dr. Gerold Kier
E-Mail: 
bewerbungen@germanwatch.org
Online-Bewerbung: 
https://germanwatch.org/de/20460
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
15.07.2021
zurück nach oben