Abschlussarbeit: Entwicklung einer modularen Controllereinheit für elektrostatische Abscheider für Einzelraumfeuerungen

IZES gGmbH

Beschreibung: 

Aufgabenstellung

Im Rahmen des F&E-Projekts MeliNa soll ein elektrostatischer Abscheider für Einzelraumfeuerungen und kleine Biomassekessel entwickelt werden. Die Entwicklung erfolgt in Form eines modularen Baukastensystems. Dadurch sollen Skaleneffekte ausgenutzt werden sowie die Möglichkeit die entsprechende Feuerung nur mit den jeweils benötigten Komponenten auszurüsten. Ziel ist die Bereitstellung eines effizienten elektrostatischen Abscheiders, der die aktuellen Marktpreise vergleichbarer Systeme deutlich unterbietet.

Innerhalb der Arbeit soll das bestehende Grundmodul mit einem aktuellen Mikrocontroller ausgestattet und um einem Kommunikationskanal für die Zusatzmodule ergänzt werden. Außerdem sollen mindestens zwei Zusatzkomponenten (z.B. Fernkommunikationsmodul, HMI-Modul, Wartungsschnittstelle, Reinigungsmodule, Nahfeldkommunikation, Funktionsüberwachung, …) entwickelt werden. Ziel ist jeweils die Entwicklung der Leiterplatte inklusive einer Firmware zur Durchführung von Funktionstests.

Art und Umfang

Wir bieten die Möglichkeit zur Erstellung einer Abschlussarbeit mit viel Praxisbezug innerhalb eines internationalen und interdisziplinären Teams.

Das Thema der Abschlussarbeit ist für die Bearbeitung als Masterarbeit ausgelegt. Der Umfang kann jedoch für die Bearbeitung als Bachelorarbeit entsprechend reduziert werden. Die Zusammenarbeit soll in jedem Fall einen Zeitraum von sechs Monaten nicht unterschreiten. Dazu kann z.B. die Abschlussarbeit mit einem Pflichtpraktikum kombiniert werden. Der Einstieg ist ab sofort möglich. Zur Bearbeitung wird ein eigener Büroarbeitsplatz zur Verfügung gestellt.

Anforderungen: 

Anforderungen

Wir suchen Student*innen aus dem Fachbereich Elektrotechnik oder verwandten Studiengängen mit Kenntnissen in den Bereichen Elektronikentwicklung, Leiterplattendesign und Embedded Systems.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplanes der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungsschluss: 
31.08.2021
Anbieter: 
IZES gGmbH
Technische Innovationen
Altenkesseler Straße 17, Geb. A1
66115 Saarbrücken
Deutschland
WWW: 
http://www.izes.de
Ansprechpartner/in: 
Stephan Schulte
Telefon: 
+49 (0)681 / 84497211
E-Mail: 
schulte@izes.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
19.07.2021
zurück nach oben