Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

Bezirksamt Spandau von Berlin

Beschreibung: 

Die Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz beim Bezirksamt Spandau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, aber frühestens ab dem 01.01.2022, befristet gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) für 2 Jahre, Personal für das Aufgabengebiet als 

Klimaschutzmanager/in (m/w/d)

(Die Stellenbesetzung steht unter Vorbehalt der Fördermittelzusage durch den Projektträger Jülich)

Sie zeigen beim Klimaschutz lieber was möglich ist, statt sich davon bremsen zu lassen, was (noch) nicht geht?

Der Bezirk Spandau ist mit der Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz und seiner KlimaWerkstatt auf dem Weg aktiv zur Umsetzung der Klimaziele beizutragen und sucht dazu tatkräftige Verstärkung.

Begleiten Sie uns auf diesem Weg und bringen Sie Ihre Berufserfahrung, Fachkenntnisse, Ideen und Leidenschaft als Klimaschutzmanager/in in unserem engagierten und vielfältigen Bezirk mit ein!

  • KENNZIFFER: 264/2021
  • ARBEITSZEIT: Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden
  • ENTGELTGRUPPE: E11 TV-L
  • BEWERBUNGSFRIST: 23.12.2021

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Bewerber/-innen, die nicht in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis zum Land Berlin gestanden haben bzw. stehen.

IHR AUFGABENGEBIET:

Entwicklung vorantreiben:

Sie erstellen in konstruktiver Zusammenarbeit mit Ihren Kolleg:innen im Bezirksamt, verschiedenen Spandauer Akteur:innen und einem externen Dienstleister ein integriertes Klimaschutzkonzept für den Bezirk Spandau. Dazu begleiten Sie auch die Erstellung und  Fortführung von Energie- und CO2-Bilanzen, um die Verbräuche und Emissionen in allen klimaschutzrelevanten Bereichen zu erfassen und um eine Bewertung der Wirksamkeit von Klimaschutz-Maßnahmen zu ermöglichen.

Informieren und sensibilisieren:

Die Aufbereitung der Daten für die Erstellung des Klimaschutzkonzepts gehört ebenso zu Ihrer Tätigkeit wie die Berichterstattung in politischen Gremien und die Kommunikation sowohl innerhalb des Bezirksamts als auch in Form von Öffentlichkeitsarbeit. Weiterhin übernehmen Sie die Verantwortung für die Planung und Durchführung von Workshops, Vorträgen und Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes zu klimaschutzrelevanten Themen. 

Gestaltungsmöglichkeiten:

Durch Ihr Knowhow und Ihre Ideen prägen Sie ein für Spandau maßgeschneidertes integriertes Klimaschutzkonzept, das unseren Bezirk zum Ziel der Klimaneutralität bringt und angesichts des Klimawandels resilient macht. Ein Schwerpunkt Ihrer Aufgabe ist die Konzeption, fachliche Konkretisierung und erfolgreiche Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und -projekten innerhalb der Verwaltung und des Bezirks Spandau.

Zusammenarbeit:

Mit Ihrer Erfahrung und Ihrem Geschick lösen Sie ergebnisorientiert zusammen mit allen am integrierten Klimaschutzkonzept beteiligten internen und externen Akteur:innen Zielkonflikte und erreichen machbare verbesserte Handlungsoptionen. Dazu pflegen und erweitern Sie unser bestehendes Netzwerk mit Energieversorgern, Unternehmen, Vereinen und der Zivilgesellschaft.

Alles im Blick haben:

Im Rahmen der Erstellung des Klimaschutzkonzepts initiieren Sie ein Monitoring- und Controllingsystem, mit Hilfe dessen sowohl die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, als auch die Zielerreichung im Blick behalten werden können. So sollen Sie uns dabei unterstützen bis 2030 eine CO2-neutrale Bezirksverwaltung zu werden.

WIR BIETEN:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche des Bezirks mitgestalten können
  • Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenzen durch Fort- und Weiterbildung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Möglichkeit von Telearbeit und mobilem Arbeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Sport- und Gesundheitsangeboten
  • kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung
  • bis zu 30 Tage Erholungsurlaub in einem Kalenderjahr zzgl. 24. und 31.12. dienstfrei
  • jährliche Sonderzahlung
  • Hauptstadtzulage von bis zu 150,00 € monatlich
  • Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte

ANSPRECHPERSONEN:

  • Rund um das Bewerbungsverfahren_

    • Herr Bruns 030 90279 3214
    • Herr Wittstock 030 90279 2461
  • Rund um das Aufgabengebiet:

    • Frau Weber  030 90279 2150
Anforderungen: 

SIE HABEN:

  • ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches Hochschulstudium / Fachhochschulstudium (Abschluss Diplom oder Bachelor) in einschlägiger Fachrichtung wie beispielsweise Umweltwissenschaften, Geografie, Geoökologie, Umwelt- oder Versorgungstechnik oder verwandte bzw. vergleichbare Fachgebiete bzw. sonstige Beschäftigte, die über gleichwertige Fähigkeiten und praktische Erfahrungen im kommunalen Klimaschutz z. B. als Klimaschutzmanager/in verfügen. 
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Klimaschutzmanager/in oder vergleichbare Tätigkeit in einer Kommune oder einer großen Institution
  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Erstellung und Umsetzung von Klimaschutzkonzepten.
  • nachgewiesene Berufserfahrungen im agilen Projekt- und Fördermittelmanagement.
  • verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C2  des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
  • gute Englischkenntnisse
Bewerbungsschluss: 
23.12.2021
Anbieter: 
Bezirksamt Spandau von Berlin
Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz beim Bezirksamt Spandau
Carl-Schurz-Str. 2/6
13597 Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.berlin.de/ba-spandau/
Ansprechpartner/in: 
zum Verfahren: Herr Bruns , Herr Wittstock; fachl.: Frau Weber
Telefon: 
030 90279-3214, -2461; -2150
E-Mail: 
bewerbung@ba-spandau.berlin.de
Online-Bewerbung: 
https://www.berlin.de/...tellensuche/Klimaschutzmanagerin-mwd-de-j24214.html
Sonstiges: 
Kennziffer 264/2021
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
11.11.2021
zurück nach oben