Co-Leitung der Koordinierungsstelle (m/w/d) - Projekt "Energiesysteme der Zukunft (ESYS)"

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Beschreibung: 

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech − Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften unterstützen mit Stellungnahmen zu aktuellen Fragen Politik und Gesellschaft bei der Suche nach Antworten auf Zukunftsfragen. Ihre Mitglieder sind Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland, die in interdisziplinären Arbeitsgruppen zusammenarbeiten.

Für die gemeinsame Initiative

„Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS)

hat acatech die Federführung übernommen. Ziel ist es, die in Deutschland vorhandene wissenschaftliche Expertise im Themenfeld Energie zu bündeln und Lösungsvorschläge für zentrale Herausforderungen der Energiewende zu entwickeln. Neben der technologischen Machbarkeit werden auch ökonomische und rechtliche Fragen sowie Aspekte der effizienten Ressourcennutzung und der gesellschaftlichen Akzeptanz adressiert. Das Projekt zeigt aus wissenschaftlicher Sicht Handlungsoptionen auf und trägt damit zur Umsetzung einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energiewende bei. Die Ergebnisse werden als Analysen und Stellungnahmen für die Politik- und Gesellschaftsberatung veröffentlicht.

Für die Koordinierungsstelle des Akademienprojekts suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Eine Co-Leitung der Koordinierungsstelle (m/w/d)

(Kennziffer 30/2022)

Die Stelle ist entsprechend zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, je nach Qualifikation bis zur EG 15. Dienstort ist Berlin oder München.

Ihre Aufgaben

  • Gemeinsam mit der zweiten Co-Leitung leiten Sie das interdisziplinäre Projektteam, koordinieren die inhaltliche Arbeit und Prozesse in der Koordinierungsstelle, gestalten die Projektkommunikation und vertreten das Projekt nach innen und außen.
  • In Zusammenarbeit mit dem ESYS-Direktorium und den Akademien legen Sie die Ziele, Ausrichtung und Inhalte des Projekts fest.
  • Zusammen mit Ihren Kolleg*innen und den Projektmitgliedern entwickeln Sie wissenschaftlich fundierte Handlungsoptionen für politische Entscheidungsträger zu aktuellen energiepolitischen Themen.
  • Sie verfolgen aktiv die aktuelle politische Debatte zu projektrelevanten Themen und kommunizieren regelmäßig mit einer Vielzahl von Stakeholdern der Energiewende auf Leitungsebene.
  • Im Team konzipieren, realisieren und moderieren Sie externe und interne Veranstaltungs-formate für verschiedene Zielgruppen und verantworten die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts.
  • Sie sind verantwortlich für die Einhaltung von Zeitplänen und des Kostenbudgets.
Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Sie haben ein Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich der Technik-, und Naturwissenschaften oder auch in Politik-, Geistes- oder Sozialwissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Eine Promotion ist wünschenswert.
  • Sie haben Erfahrung in der Führung eines interdisziplinären Teams, pflegen einen kooperativen und integrativen Führungsstil und hatten bereits Budgetverantwortung für größere Projekte.
  • Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in der Wissenschaft, im Wissenschaftsmanagement, der Wissenschaftskommunikation, der Politikberatung, der Energiewirtschaft oder anderen relevanten Feldern und verfügen über tiefe Kenntnisse in der Energie- und Klimapolitik.
  • Sie sind geübt darin, komplexe Sachverhalte kompakt und in verständlicher Sprache darzustellen (in Wort und Schrift).
  • Sie wissen, mit welchen Formaten Projektergebnisse in Politik und Öffentlichkeit verbreitet werden können und worauf es bei der Kommunikation wissenschaftlicher Inhalte ankommt.
  • Sie haben ein eigenes Netzwerk (Forschung, Wirtschaft, Verbände) und Erfahrung in Gremienarbeit, verfügen über diplomatisches Geschick und bewegen sich sicher in Netzwerken und Stakeholder-Umgebungen mit divergenten Interessenlagen
  • Sie haben ein überdurchschnittlich gutes Auffassungsvermögen, können große Informationsmengen schnell erfassen und einordnen und behalten auch in bewegten Phasen einen kühlen Kopf.
  • Sie verfügen neben ausgezeichneten Kenntnissen der deutschen Sprache in Wort und Schrift auch über sehr gute Englischkenntnisse und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationsgeschick, Kommunikationsstärke sowie Teamfähigkeit aus.

Was Sie erwartet

Eine spannende und herausfordernde Aufgabe in einer jungen, wachsenden Wissenschaftsorganisation mit einem hochkarätigen Netzwerk in Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Arbeit in einem engagierten und aufgeschlossenen Team.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 30/2022 bis zum 06. Juni 2022 elektronisch in einem einzigen PDF-Dokument an jobs@acatech.de. Unabhängig von kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, geschlechtlicher und sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Generation freuen wir uns über Bewerbungen engagierter Menschen.

Bewerbungsschluss: 
06.06.2022
Anbieter: 
acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
ESYS - Energiesysteme der Zukunft
Karolinenplatz 4
80333,10117 München, Berlin
Deutschland
WWW: 
https://www.acatech.de/
E-Mail: 
jobs@acatech.de
Sonstiges: 
Kennziffer 30/2022
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
29.04.2022
zurück nach oben