Studentische Mitarbeit im Forschungsvorhaben MENA-Fuels

IZES gGmbH

Beschreibung: 
Aufgabenfelder
  • Hauptsächlich Unterstützung im Forschungsvorhaben MENA-Fuels, hierbei zu künftigen Märkten, handelshemmnissen und Handelsstrategien strombasierter Kraftstoffe.
  • Recherche im Internet, in der wissenschaftlichen Literatur und ggf. auch per Telefon oder Mail
  • Weitere diverse Aushilfstätigkeiten im Rahmen des Tätigkeitsspektrums eines Forschungsinstituts

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplanes der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Was wir bieten
  • Laufzeit variabel; Beginn ab sofort
  • Vergütung auf 450 €-Basis, Vergütung je Stunde abhängig vom bisherigen Hochschulabschluss
  • (relativ) flexible Arbeitszeiten nach Absprache
  • Studentische Mitarbeit in einem praxisrelevanten und energiepolitisch bedeutsamen Forschungsvorhaben
  • Optional: Anfertigung einer Thesis im benannten Themenfeld, nach Absprache mit dem gewählten Erstbetreuer. Unterstützung bei der Ausarbeitung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Arbeitsfeldes Energiemärkte der IZES gGmbH.

Für die Bearbeitung wird ein Büroarbeitsplatz am IZES in Saarbrücken bereitgestellt.
Anforderungen: 
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache (insb. Lesevermögen)
  • Leseverständnis in einer weiteren Weltsprache von Vorteil
  • Interesse an technischen, ökonomischen und politischen Zusammenhängen
  • Gute Kenntnisse in MS-Office (Word, Excel, PowerPoint)
  • Interesse an einem längerfristigen Nebenjob
Bewerbungsschluss: 
31.03.2019
Anbieter: 
IZES gGmbH
Energiemärkte
Altenkesseler Straße 17
66115 Saarbrücken
Deutschland
WWW: 
http://www.izes.de
Ansprechpartner/in: 
Juri Horst
Telefon: 
+49 (0)681 / 844972 37
Fax: 
+49 (0)681 / 7617999
E-Mail: 
horst@izes.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
25.02.2019


zurück nach oben