Das Institut Kompetenz-Zentrum Photovoltaik Berlin sucht einen

Ingenieur (m/w/d) für Gebäudetechnik / Elektrotechnik / Energiemanagement für neue Beratungsstelle für bauwerkintegrierte PV

Kennziffer: EE 2019/13

Das Kompetenzzentrum für Photovoltaik Berlin (PVcomB) ist das Technologietransferinstitut für Photovoltaik (PV) des HZB. Zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie forschen wir anwendungsorientiert an den verschiedenen Aspekten von Solarzellen, -modulen und PV-Systemen. Die Integration von PV in Bauwerke, z. B. die Gebäudehülle, ist dabei ein Themen­schwerpunkt. Unterstützt durch den Impuls- und Vernetzungsfond der Helmholtz-Gemeinschaft und in Zusammenarbeit mit Architektenkammern, der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), der Allianz BIPV und anderen Partnern bauen wir gerade eine nationale Beratungsstelle für bauwerkintegrierte PV auf. Unser Ziel ist es, durch gezielte Information über kreative bauliche und technische Lösungsmög­lich­keiten, regulatorische Aspekte und praktische Erfahrungen die Integration von PV in Gebäuden zu fördern und so BIPV zu einer normalen Option bei zukünftigen Bau- oder Sanierungs­vorhaben werden zu lassen.

Aufgabengebiet:

  • Ingenieurstechnische Begleitung bei Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung der Beratungsstelle
  • Zusammenstellung von Informationen, Richtlinien und Produktdaten für solares Bauen durch Markanalysen, Recherchen und Interviews
  • Entwicklung des Beratungsangebotes und Durchführung von Beratungen 
  • Konzeption und Durchführung von Weiterbildungen, Workshops und Infoveranstaltungen für die Zielgruppe
  • Koordination und Durchführung von Potenzialanalysen für BIPV und entsprechende Modellprojekte in Zusammenarbeit mit den Partnern

Da bei erfolgreicher Implementierung der Beratungsstelle eine langfristige Weiterführung der Aufgaben geplant ist, ergibt sich hier eine interessante Zukunftsperspektive.

Anforderungen:

  • Master-Abschluss in Gebäudetechnik /  Elektrotechnik / Energiemanagement oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen und vertiefte Fachkenntnisse im Bereich Gebäudetechnik, Elektrotechnik und Energiemanagement sowie in Planung und Bau, insbesondere im Bereich solares Bauen
  • Begeisterungsfähigkeit und großes Interesse an der Umsetzung von BIPV
  • Fähigkeit zur Kommunikation mit Kunden und Partnern und Freude am Austausch von Informationen und Erfahrungen
  • Die Arbeit in unserem kleinen, aber hoch motivierten Team erfordert ein hohes Maß an Selbstständigkeit und gleichzeitig sehr gute Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Anspruchsvolle und spannende Tätigkeit in einem internationalen Forschungszentrum
  • Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und Telearbeit
  • Umfassende interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zusätzliche Altersvorsorge
  • Firmenticket und eine Kantine

Der Arbeitsvertrag ist über 48 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

Wir bemühen uns, den Anteil an Mitar­beiter­innen zu erhöhen und freuen uns daher beson­ders über Bewer­bungen von Frauen. Schwer­behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte bis spätestens 31.03.2019.

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Hahn-Meitner-Platz 1, 14109 Berlin
www.helmholtz-berlin.de

Einleitung:

Das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) erforscht komplexe Materialsysteme für eine umweltfreundliche und nachhaltige Energie­versorgung der Zukunft. An den Standorten Berlin-Wannsee und Berlin-Adlershof arbeiten ca. 1.200 Menschen aus 61 Natio­nen in den verschie­densten Berufsfeldern.

Kontakt:

WEITERE INFORMATIONEN: 
Dr. Björn Rau
Telefon: +49 30 8062-18153
bjoern.rau@helmholtz-berlin.de

INTERNATIONAL
APPLICANTS
WELCOME!