Studentische Mitarbeit / Praktikum (w/m/div.) Modellierung des Einflusses von Ladeinfrastruktur auf die Luftqualität

Reiner Lemoine Institut gGmbH

Beschreibung: 
Das Reiner Lemoine Institut ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Forschungsinstitut, das sich für eine Zukunft mit 100 % Erneuerbaren Energien einsetzt. Unsere drei Forschungsbereiche sind Transformation von Energiesystemen, Mobilität mit Erneuerbaren Energien und Off-Grid Systems.

Wir suchen innerhalb des Teams Mobilität mit Erneuerbaren Energien zum 15.09.2019 eine*n

studentische*n Mitarbeiter*in
für die Modellierung des Einflusses von Ladeinfrastruktur auf die Luftqualität.

Die Stelle ist für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten ausgelegt. Anschließend kann ggf. eine Masterarbeit angefertigt werden.

Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des vom BMWi-geförderten Projektes ElMobileBerlin untersucht das RLI u.a. wie der Ausbau von Ladeinfrastruktur und der damit einhergehende Hochlauf der Elektromobilität die Luftqualität lokal beeinflussen könnte. Dafür führen wir Messungen der Stickstoffdioxidkonzentrationen in der Luft mit chemischen Verfahren an ausgewählten Standorten durch. Im Rahmen des Projekts wird ein Ursache-Wirkungs-Modell erstellt mit welchem der Einfluss der Ladeinfrastruktur untersucht werden soll.

Ihre Aufgaben sind u.a.:
  • Modellierung und Programmierung in Python,
  • Analyse und Aufbereitung von Daten,
  • Aufbau und Analyse neuronaler Netzwerke (z.B. mit Tensorflow),
  • Durchführen von Regressionsverfahren zur Ermittlung von Korrelationen.

Darüber hinaus können Sie weitere Aufgaben erteilt bekommen, die durch das Projekt anfallen.

Wir bieten:
  • Ein freundliches, offenes Arbeitsklima in einem jungen Team (aktuell etwa 70 Mitarbeitende, davon ca. 25 Studierende)
  • Fachliche Betreuung
  • Große Flexibilität bei den Arbeitszeiten
  • Lage auf dem Wissenschaftscampus Adlershof, gute ÖPNV-Anbindung

Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Aktueller Notenspiegel, Bachelorzeugnis, Zeugnisse vorheriger Arbeitgeber) ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei

unter Angabe der Referenz „Mobilität_69_050819“ im Betreff an bewerbung@rl-institut.de.

Für inhaltliche Nachfragen steht Ihnen Jakob Gemassmer (jakob.gemassmer@rl-institut.de) gern zur Verfügung.
Anforderungen: 
Sie sollten Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten haben und schon mindestens eine umfangreichere Arbeit angefertigt haben. Es bereitet Ihnen keine Mühe, sich schnell in komplexe Themen einzuarbeiten. Außerdem verfügen Sie über eine ausgezeichnete Auffassungsgabe und erfüllen die unten genannten Kriterien:
  • eine Immatrikulation an einer (Fach-)Hochschule – idealerweise studieren Sie im Bachelor oder Master Maschinenbau, Energietechnik, Fahrzeugtechnik oder eine andere relevante Fachrichtung,
  • Kenntnisse im Bereich Elektromobilität,
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Python,
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit neuronalen Netzwerken,
  • Sprachkenntnisse in Deutsch (mind. C1-Niveau) und Englisch.

Eine eigenständige, systematische und sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Kommunikation und Dokumentation der Arbeitsergebnisse setzen wir voraus.
Anbieter: 
Reiner Lemoine Institut gGmbH
Rudower Chaussee 12
12489 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.reiner-lemoine-institut.de
Ansprechpartner/in: 
Michaela Weiske
Telefon: 
030 / 12.08.434 -10
Fax: 
030 / 12.08.434 -98
E-Mail: 
bewerbung@rl-institut.de
Sonstiges: 
Mobilität_69_050819
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
06.08.2019


zurück nach oben