Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in: Energiemärkte und Modellentwicklung

IZES gGmbH

Beschreibung: 
Die Energiewende ist ein Transformationsprozess, der das Energieversorgungssystem insgesamt fundamental verändert. Die System-Transformation ist zugleich Ziel, Gesamtprozess (inkl. gesellschaftlicher Fragen) und Resultat. Sie beinhaltet sowohl den komplexen Gesamtprozess einer kontinuierlichen und langfristig angelegten Umgestaltung des fossil dominierten Energieversorgungssystems hin zu einem erneuerbaren System mit hohen Anteilen fluktuierender Energien sowie den soziotechnischen Prozess, der neben dem technologischen auch den organisch-gesellschaftlichen Wandel umfasst, der mit dem langfristigen Umbau des Energieversorgungssystems einhergeht.

Aufgrund der internationalen Klimaschutzziele und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien in ganz Europa, ist der Umstieg auf regenerative Energien eines der großen Querschnittsthemen, sowohl auf europäischer als auch auf Bundes- und Landesebene. Während der bisherige Strommarkt darauf ausgelegt war, dass fossile Großkraftwerke mit möglichst hohen Volllaststunden möglichst glatte Lastkurven abfahren, verändern sich die Anforderungen in Deutschland und seinen Nachbarländern durch einen immer höheren Anteil dezentral einspeisender, wetterabhängiger Eneuerbare-Energien-Anlagen. Die Neujustierung von regulatorischen Stellschrauben auf den Energiemärkten begleitet daher den Prozess der Systemumstellung. Gleichzeitig schafft das Verhalten von (Markt-)Akteuren neuen Regelungsbedarf. Im Zusammenspiel von veränderten Anforderungen und darauf reagierenden Rahmenbedingungen sind die Energiemärkte neu zu designen. Die Herausforderung liegt darin, Designs zu finden, welche die Ausgeglichenheit des energiepolitischen Zieldreiecks aus Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit in sich rasant verändernden Energiemärkten herstellen.

Die IZES gGmbH sucht zur Verstärkung ihres Teams im Arbeitsfeld Energiemärkte zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in für den Bereich Energiemärkte / Marktmodelle.

Ihre Aufgaben:
... umfassen die Mittelentwicklung unseres Strommarktmodells im Projekt "MozuBi" sowie die Mitarbeit und ggf. künftig eigenständige Betreuung von nationalen und internationalen wissenschaftlichen Projekten sowie Akquisen im Rahmen "Energiemärkte". Im Fokus steht die Weiterentwicklung von Energiemärkten im Sinne der Energiesystemtransformation.

Wir bieten Ihnen:
... die Möglichkeit, abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem interdisziplinären und motivierten Team mitzugestalten. Die Vergütung entspricht dem TVL. Teilzeitarbeit ist möglich. Der Arbeitsvertrag wird zunächst auf 2 Jahre befristet mit der Möglichkeit einer Verlängerung je nach Projektlage. Auch ein Projektvertrag wäre bei Interesse möglich.
Unser Standort Saarbrücken liegt in der deutsch/französischen Grenzregion und hat kulturell und naturräumlich Vieles zu bieten. Ein Wechsel an den Standort Berlin ist nach einer Einarbeitungszeit aber auch möglich.
Im Rahmen der gelebten Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des LGG und des Frauenförderplans der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Passen wir auch zu Ihnen?
Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als PDF mit Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins unter dem Stichwort "Marktmodelle" an die eMail horst@izes.de.
Bitte sehen Sie von postalischen Zustellungen ab!
Anforderungen: 
Ihr Profil:
... macht Sie für uns und diese Stelle interessant, wenn Sie über einen guten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (mindestens Diplom oder Master aus den Bereichen Ökonomie, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik, Politikwissenschaften oder Ingenieurwesen) verfügen. Bei nachweisbaren Berufserfahrungen im Bereich Energiemärkten sind wir auch anderen Studienfächern und -abschlüssen gegenüber aufgeschlossen. Arbeitserfahrung in der Projektarbeit an einem Forschungsinstitut oder im Energiehandel im In- und Ausland ist dabei vorteilhaft. Auch Absolventen mit einschlägigen Praktika und/oder Abschlussarbeiten mit dem Thema "Strommärkte" sind gerne gesehen.

Eine analytische und strukturierte Arbeitsweise, ein hohes Maß an Teamfährigkeit und der sichere Umgang mit MS-Office-Anwendungen sowie Interesse und Kenntnisse in objektorientierter Programmierung und Datenbanken (SQL) runden Ihr Profil ab.
Bewerbungsschluss: 
30.11.2019
Anbieter: 
IZES gGmbH
Energiemärkte
Altenkesseler Straße 17
66115 Saarbrücken
Deutschland
WWW: 
http://www.izes.de
Ansprechpartner/in: 
Juri Horst
Telefon: 
+49 (0)681 / 844 972 34
Fax: 
+49 (0)681 / 97617999
E-Mail: 
horst@izes.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.10.2019


zurück nach oben