Klimaschutzmanager*in (m/w/d)

Landratsamt Ludwigsburg

Beschreibung: 
Ein Klimaschutzmanagement (m/w/d) -
100% für unseren Fachbereich Umwelt

Ihre Aufgaben sind:
  • Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises Ludwigsburg:
Klimaschutz hat im Landkreis Ludwigsburg einen hohen Stellenwert. Die Liegenschaften des Landkreises wurden systematisch saniert, damit wurde bisher eine Energieeinsparung von bis zu 63% erreicht (Ausgangsjahr 1990). Die Kreisverwaltung hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu sein.

Mit der Aufstellung des vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderten landkreisweiten Klimaschutzkonzeptes hat der Landkreis Ludwigsburg seine jahrzehntelangen, die eigenen Liegenschaften betreffenden Klimaschutz-Anstrengungen auf den gesamten Landkreis ausgeweitet – dieser soll bis 2050 Klimaneutralität erreichen. Das Klimaschutzmanagement ist verantwortlich für die Koordinierung der Umsetzung des kreisweiten Klimaschutzkonzepts.

Diese Ausschreibung und eine darauf folgende Besetzung erfolgt ausdrücklich unter dem Vorbehalt einer Förderzusage durch das Bundesumweltministerium.
  • zentrale Steuerung und Umsetzung der im Klimaschutzkonzept enthaltenen Maßnahmen
  • Initiierung und Koordinierung von Projekten und Prozessen im Bereich des Klimaschutzes inkl. des Monitoring für alle Maßnahmen des Klimaschutzmanagements
  • Vernetzung und Einbindung der Städte und Gemeinden
  • ämterübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Kreisverwaltung und Zusammenarbeit mit der Ludwigsburger Energieagentur
  • Einbindung von Akteuren, Moderation des Klimaschutzkonzepts innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Information und Beteiligung der Bürgerschaft, Berichterstattung in politischen Gremien
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, Planung und Organisation von Veranstaltungen und Kampagnen
  • Berichtswesen, Energie- und CO2-Bilanzen, Controlling, Abrechnungen
  • Fortschreibung der im Landkreis-Klimaschutzkonzept erarbeiteten CO2-Bilanz sowie Unterstützung der Kreiskommunen bei deren Fortschreibung
  • lokale und regionale Netzwerkarbeit

Wir bieten Ihnen:
  • bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine auf zwei Jahre befristete Stelle in Entgeltgruppe 12 TVöD
  • spannende und herausfordernde Aufgabe in einem motivierten Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • sehr gute und vielseitige interne sowie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit abwechslungsreichen Betriebssportmöglichkeiten
  • einen Fahrtkostenzuschuss von 75% (max. 80 Euro mtl.) für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Kantine und Kiosk
  • die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge
Anforderungen: 
Ihre Qualifikationen sind:
  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich Umwelt, Natur- oder Ingenieurwissenschaften, der Verfahrenstechnik mit Vertiefung Klimaschutz und erneuerbare Energien, Raum- und Stadtplanung, Geographie oder vergleichbare Studiengänge
  • Erfahrungen im Projektmanagement im Bereich des Klimaschutzes sowie im Umgang mit Strukturen der Kommunalverwaltung
  • ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Belastbarkeit, Kommunikations-, Netzwerk-, Vermittlungs- und Organisationsfähigkeiten
  • Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität und Bereitschaft zur Wahrnehmung von Aufgaben auch außerhalb der Rahmenarbeitszeit
  • Kenntnisse im Bereich Projektentwicklung und Projektmanagement sowie im Bereich Fördermittelakquirierung und Fördermittelmanagement
  • Kenntnisse im Umgang mit modernen Kommunikations- und Präsentationstechniken
  • erwünscht sind Kenntnisse im Umgang mit 3D-GIS-Daten
Bewerbungsschluss: 
02.03.2020
Anbieter: 
Landratsamt Ludwigsburg
Fachbereich Umwelt
Hindenburgstr. 40
71638 Ludwigsburg
Deutschland
WWW: 
http://www.landkreis-ludwigsburg.de
Ansprechpartner/in: 
Herr Scholz
Telefon: 
07141 / 144 -426.88
Online-Bewerbung: 
https://lra-ludwigsburg.bewerbung.dvvbw.de/...tzmanagement-m-w-d/de/job.html
Sonstiges: 
Kennziffer 42/20/22
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
10.02.2020
zurück nach oben