Mitarbeiter*in (m/w/d) - Sachgebiet: Nachwachsende Rohstoffe / Bioökonomie

Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)

Beschreibung: 
Beim Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin (w/m/d)

im Feldversuchswesen mit Hochschulabschluss (Diplom / FH oder B.Sc.) Fachrichtung Agrarwirtschaft oder einem vergleichbaren Hochschulabschluss als Bachelor Sc. der Agrarwissenschaften zu besetzen.

Die Stelle ist im Referat „Pflanzenbau - Sachgebiet Nachwachsende Rohstoffe/Bioökonomie“ angesiedelt.
Arbeitsort ist Rheinstetten-Forchheim.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
  • Mitarbeit bei der Identifizierung von Versuchsfragen und Planung von Versuchen sowie eigenständige Koordinierung und Durchführung von Feldversuchen
  • Konkrete Planung und Erfassung von Versuchen mit Mini-GIS / GPS
  • Erfassung und Auswertung von Versuchsdaten mittels EDV-Programmen, insbesondere mit dem Programmpaket PIAF
  • Fachkundige Anleitung maschinentechnischer Arbeiten bei der Versuchsdurchführung, bei komplexen Arbeitsabläufen auch selbstständige Bedienung von Maschinen
  • Verfassen von Versuchsberichten
  • Mitwirkung bei der Auswertung und Aufarbeitung von Versuchen
  • Mitwirkung bei der Recherche, Zusammenstellung und Aufbereitung des vorhandenen Wissens
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Unterlagen für die Beratung und Erwachsenenbildung samt Veröffentlichung von Fachbeiträgen
  • Demonstration von Versuchen im Feld und Präsentation der Ergebnisse vor Fachpublikum
  • Mitwirkung bei Fortbildungsveranstaltungen und Vortragstätigkeit sowie Öffentlichkeitsarbeit, Betreuung von Besuchergruppen
Ihr Profil:
  • Hochschulabschluss (Diplom / FH oder B.Sc.) der Fachrichtung Agrarwirtschaft oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss als Bachelor Sc. der Agrarwissenschaften oder in einer anderen vergleichbaren Studienrichtung, auf deren Basis gleichwertige Fähigkeiten und entsprechende einschlägige Erfahrungen erworben wurden
  • fundierte Kenntnisse in der Pflanzenproduktion und im Feldversuchswesen
  • Grundkenntnisse der Produktion nachwachsender Rohstoffe
  • Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Besitz des Sachkundenachweises Pflanzenschutz
  • fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C 2 Niveau)
  • sicherer Umgang mit der Standardsoftware von MS Office sowie die Bereitschaft zur Arbeit mit EDV-Fachprogrammen
  • Bereitschaft zum Außendienst sowie zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit entsprechend den Anforderungen im Feldversuchswesen und der Berichterstattung

Ein jeweils hohes Maß an Eigeninitiative, selbständigem und zielorientiertem Arbeiten, Flexibilität, Kommunikationskompetenz, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit werden vorausgesetzt.

Von Vorteil sind:
  • ein abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den gehobenen landwirtschaftstechnischen Dienst
  • Kenntnisse in EDV-gestützter Verfahren zur Datenerfassung und -auswertung von Versuchsergebnissen sowie Statistikkenntnisse
  • Grundkenntnisse der stofflichen und energetischen Nutzung von Biomasse
  • Kenntnisse bioökonomischer Rahmenbedingungen
  • Landwirtschaftliche Praxis
  • Erfahrungen in den genannten Aufgabenbereichen - insbesondere auch im Bereich Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie
  • Führerschein der Klasse BE und T oder CE

Es steht eine Stelle bis zur Besoldungsgruppe A 12 zur Verfügung. Die Besetzung der Stelle kommt sowohl im Beamten- als auch im Beschäftigtenverhältnis in Betracht. Im Falle der Begründung eines Beschäftigtenverhältnisses richtet sich dieses nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); die Vergütung erfolgt entsprechend den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L.

Das LTZ strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese unter Angabe der Ausschreibungsnummer 12/2020 und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 30.04.2020 per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format) an bewerbungen@ltz.bwl.de oder - ausnahmsweise - postalisch an das

Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg, Verwaltung, Neßlerstr. 25, 76227 Karlsruhe.

Für nähere Informationen stehen Herr Dr. Möller (0721 / 95.18 -200) oder Herr Dr. Butz (0721 / 95.18 -211) vom LTZ Augustenberg - Außenstelle Rheinstetten-Forchheim - gerne zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 
30.04.2020
Einsatzort: 
76287 Rheinstetten-Forchheim
Deutschland
Anbieter: 
Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ)
Verwaltung
Neßlerstr. 25
76227 Karlsruhe
Deutschland
WWW: 
https://ltz.landwirtschaft-bw.de/
Ansprechpartner/in: 
Herr Dr. Möller; Herr Dr. Butz
Telefon: 
0721 / 95.18 -200; 0721 / 95.18 -211
E-Mail: 
bewerbungen@ltz.bwl.de
Sonstiges: 
Ausschreibungsnummer 12/2020
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.03.2020
zurück nach oben