Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) „Windenergie“ im Sachgebiet Regionale Siedlungsentwicklung

Regionalverband Großraum Braunschweig

Beschreibung: 

Der Regionalverband Großraum Braunschweig ist in der Rechtsform einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft Träger der Regionalplanung, Untere Landesplanungsbehörde, Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf Schiene und Straße und zuständig für weitere Pflichtaufgaben im Großraum Braunschweig (Verkehrsentwicklungsplanung, Konzepte für Gewerbeflächenentwicklung, Berufsschulangebote, Tourismus und Regionalmarketing, Hochwasserschutz). Das Verbandsgebiet umfasst
die kreisfreien Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel mit rd. 1,13 Mio. Einwohnern auf einer Fläche von ca. 5 090 qkm.

In der Abteilung Regionalentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) „Windenergie“ im Sachgebiet Regionale Siedlungsentwicklung

der Entgeltgruppe 13 TVöD zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

In dieser Funktion sind Sie vor allem für die Gesamtleitung und -koordinierung des Kapitels „Windenergie“ der derzeit laufenden Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) im Verbandsgebiet verantwortlich. Die Stelle ist dem Sachgebiet Regionale Siedlungsentwicklung unterstellt. Sie arbeiten u. a. mit kommunalen Gebietskörperschaften, den zuständigen Behörden, Institutionen, Planungsbüros, der Wirtschaft sowie der fachöffentlichen sowie der politischen Ebene zusammen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Verfahrensfragen und Inhalte für das RROP im Sachthema Windenergienutzung organisieren, koordinieren und umsetzen
  • Abstimmung sachthemenbezogener Inhalte mit den weiteren Sachgebieten der Abteilung sowie mit der Abteilung Regionalverkehr im Hause
  • Aufgaben als Untere Landesplanungsbehörde im Themenfeld wahrnehmen (Abstimmung und Prüfung von Vorhaben bzw. Planverfahren, Durchführung von Raumordnungs- und Zielabweichungsverfahren sowie Untersagungen)
  • Aufgabencontrolling im Themenfeld als Träger öffentlicher Belange bei laufenden Projekten und Stellungnahmen zu Bauleitplänen, Fachplanungen und Einzelvorhaben
  • Bearbeitung von Sonderaufgaben wie Grundsatzfragen zur Raumordnung und Raumentwicklung im beschriebenen Themenfeld


Als Bewerberin oder Bewerber verfügen Sie vorzugsweise über ein abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Raumplanung oder Stadt- und Regionalplanung, Geografie mit der Vertiefungsrichtung Raumplanung oder Stadt- und Regionalplanung oder aus vergleichbarer Fachrichtung (Abschluss: Master/Dipl.-Ing.), mit idealerweise mehrjähriger Projektmanagementerfahrung im Aufgabengebiet/vergleichbarer Aufgabengebiete. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse des Raumordnungs-, öffentlichen Planungs-, Umwelt- und Verwaltungsrechts.

Der geübte Umgang mit MS-Office-Produkten, GIS-Anwendungen (ArcGIS oder Vergleichbares), Datenbanken sowie Projektmanagement-Software wird vorausgesetzt. Sie sind in der Lage, vernetzt zu denken und konzeptionell-strategisch zu arbeiten. Entwicklungen zu erkennen und mit Vorschlägen darauf zu reagieren. Darüber hinaus ist eine hohe Kunden- und Serviceorientierung für die Tätigkeit erforderlich.
Wir suchen eine Persönlichkeit, die ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, eine ausgeprägte Umsetzungsorientierung, Durchsetzungsstärke und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten mitbringt sowie die Bereitschaft, sich mit interdisziplinären Aufgaben auseinanderzusetzen.

Wir bieten:

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum
  • Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Aktive Gesundheitsförderung (Firmenfitnessprogramm über Hansefit)
  • Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr
  • Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Detaillierte Auskünfte über die Arbeitsinhalte und die gewünschte Qualifikation erhalten Sie bei der Abteilungsleiterin, Erste Verbandsrätin Manuela Hahn unter Tel. 0531 24 26 2-11.

Wenn Sie die Aufgaben ansprechen und Sie Freude daran haben, die Regionalplanung in der Region innerhalb unseres motivierten und kompetenten Teams maßgeblich mitzugestalten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige (Online-) Bewerbung bis zum 10.07.2020 (Verlängerung der Bewerbungsfrist) unter Angabe der Kenn-Nr. 04/2020 und Ihres möglichen Eintrittstermins.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen online oder in Papierform nur in Kopie und ohne Mappe ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden. Sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Reisekosten im Zusammenhang mit einem Vorstellungsgespräch in unserem Haus nicht übernehmen können.

Regionalverband Großraum Braunschweig
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig


oder per Email
bewerbung@regionalverband-braunschweig.de

Umfangreiche Informationen zu unseren Aufgaben und Zielsetzungen finden Sie auf unserer Internetseite:
www.regionalverband-braunschweig.de

Bewerbungsschluss: 
10.07.2020
Anbieter: 
Regionalverband Großraum Braunschweig
Frankfurter Straße 2
38122 Braunschweig
Deutschland
WWW: 
http://www.regionalverband-braunschweig.de
Ansprechpartner/in: 
Manuela Hahn
Telefon: 
0531 24 26 2-11
E-Mail: 
bewerbung@regionalverband-braunschweig.de
Sonstiges: 
Kenn-Nr. 04/2020
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
26.05.2020
zurück nach oben