Master Abschlussarbeit - Forschungsprojekt: VertiKKA - Vertikale KlimaKlärAnlage

IZES gGmbH

Beschreibung: 

Die IZES gGmbH ist An-Institut der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes mit Sitz in Saarbrücken und Berlin.

Als Forschungsinstitut erarbeiten wir innovative Lösungen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung sowie zum Klima- und Ressourcenschutz in der Region, in Deutschland und international.

Das Arbeitsfeld Infrastruktur & Kommunalentwicklung, unter dessen Federführung die Abschlussarbeit angefertigt werden soll, beschäftigt sich in erster Linie mit Fragestellungen aus verschiedenen Bereichen der nachhaltigen Infrastrukturplanung (Ver- und Entsorgung) und Siedlungsentwicklung im Kontext gesellschaftlicher, demografischer, wirtschaftlicher und klimatischer Wandelprozesse.

Master Abschlussarbeiten im Rahmen des Forschungsprojektes

"VertiKKA - Vertikale KlimaKlärAnlage zur Steigerung der Ressourceneffizienz und Lebensqualität in urbanen Räumen am Beispiel eines Quartiers in der Stadt Köln"

Im Mittelpunkt des Projekts VertiKKA steht die Entwicklung eines Fassadenbegrünungsmoduls, das Grauwasser reinigen und Energie durch Photovoltaik erzeugen kann (weitere Informationen: http://www.izes.de/de/projekte/vertikka). Während unsere Projektpartner sich mit der technischen Entwicklung des Moduls und der Simulation der Stoffströme beschäftigen, sind die Arbeitsschwerpunkte unseres Arbeitsfeldes u.a. Nachhaltigkeitsbewertung, Wirtschaftlichkeitsuntersuchung, Betreiberkonzepte, rechtliche Rahmenbedingungen und das kommunale Transformationsmanagement.

In der ausgeschriebenen Masterarbeit sollen im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ausführlich Ertrags- und Fördermöglichkeiten einer solchen VertiKKA untersucht werden. Neben Erträgen aus Abwasserreinigung und Stromproduktion sowie baulichen und städtischen Förderprogrammen soll insbesondere auf das Thema Internalisierung externer Effekte, Kompensation von Klima-, Naturschutz- und Biodiversitätswirkungen und weitere alternative Ertragsmöglichkeiten eingegangen werden, um den (finanziellen) Nutzen der VertiKKA für den Betreiber zu erhöhen sowie potentielle Fördermaßnahmen und Festsetzungsmöglichkeiten der Kommune zu identifizieren.

Die IZES gGmbH bietet ein attraktives Arbeitsumfeld und eine intensive Betreuung der Studierenden. Für die Bearbeitung wird in der Regel ein eigener Büroarbeitsplatz bei der IZES gGmbH in Saarbrücken bereitgestellt. Je nach aktuellem Entwicklungsstand der Pandemie kann auch eine Bearbeitung von zuhause mit Kommunikation via Online-Meetings erfolgen. Für die Bearbeitungszeit (max. 5 Monate) und den erfolgreichen Abschluss der Thesis wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des LGG und des Frauenförderplanes der IZES gGmbH zu beseitigen, ist die IZES gGmbH an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Anforderungen: 
  • Gesucht werden Student*innen aus den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen, Nachhaltigkeitsökonomie/-management, Umweltökonomie oder einem vergleichbaren Studiengang.
Bewerbungsschluss: 
31.01.2021
Anbieter: 
IZES gGmbH
Infrastruktur & Kommunalentwicklung
Altenkesseler Straße 17
66115 Saarbrücken
Deutschland
WWW: 
http://www.izes.de
Ansprechpartner/in: 
Nadja Carius
Telefon: 
+49 (0)681 844 972 67
E-Mail: 
carius@izes.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
18.12.2020
zurück nach oben