Referent (m/w/d) im Referat 44 »Oberflächenwasser, WRRL«

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Beschreibung: 

Das Landesamt ist die für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft, Geologie und den ländlichen Raum zuständige Fachbehörde in Sachsen. In diesen Bereichen nimmt es insbesondere Aufgaben der angewandten Forschung, Bildung, Beratung, Förderung, Überwachung, Berichterstattung und Dokumentation wahr. Die Arbeit der elf Fachabteilungen mit rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern konzentriert sich personell an Hauptstandorten in Dresden, Freiberg, Nossen und Köllitsch. Über zehn Außenstellen und die Versuchsstandorte ist das Landesamt in ganz Sachsen verankert. Es berät daneben die fachaufsichtführenden Staatsministerien für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, für Regionalentwicklung und für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in fachbezogenen Angelegenheiten.
Das Referat 44 „Oberflächenwasser, WRRL“ des LfULG nimmt wesentliche gesetzliche Pflichtaufgaben im Bereich Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Sachsen war. Dem Referat obliegt zusammen mit Referat 61 „Landschaftsökologie, Flächennaturschutz“ die fachliche Leitung der Arbeitsgruppe zum Sächsischen Auenprogramm. Eines der prioritären Potenzialgebiete im Auenprogramm ist die Fluss- und Auenlandschaft der Weißen Elster in Sachsen mit den Schwerpunkten Leipziger Auwald und Weiße Elster im Südraum Leipzig. Die Aufgabengebiete sind in enger Zusammenarbeit mit Referat 61 zu bearbeiten.
Aufgabengebiet:

  • Erarbeitung von wasserwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Fachgrundlagen für die Vorbereitung von geeigneten Planungen für Maßnahmen zur Renaturierung / Revitalisierung von Auengebieten mit Schwerpunkt im Leipziger Auwald und Flusslandschaft Weiße Elster im Südraum Leipzig
  • Abstimmung wasserwirtschaftlicher und naturschutzfachlicher Inhalte vorhandener oder noch zu erstellender Konzepte zur Auenrenaturierung mit den beteiligten Behörden und weiteren Interessensvertretern
  • Prüfung und Bewertung von vorhandenen Maßnahmenplanungen sowie Einordnung bestehender Planungen in die Struktur eines Gesamtkonzeptes
  • Fachunterstützung und -begleitung der zuständigen Behörden und Aufgabenträger zur Umsetzung von wasserwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Maßnahmen zur Auenrenaturierung
  • enge Zusammenarbeit mit der obersten Wasser- und Naturschutzbehörde durch fachliche Unterstützung bei der Erstellung von behördenübergreifenden Konzepten und Vorbereitung von Maßnahmenplanungen
  • Vergabe und Betreuung von Fachprojekten zu Gewässer- und Auenrenaturierungsprojekten
  • aktive Vorbereitung von sowie Mitarbeit an Projektanträgen zur Einwerbung von Drittmitteln zum Thema Gewässer- und Auenrenaturierung
  • aktive Öffentlichkeitsarbeit zum Thema

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte Fortbildungen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen
  • die attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Im Interesse der beruflichen Gleichstellung von Frau und Mann werden qualifizierte Frauen besonders aufgefordert sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Menschen mit schweren Behinderungen und ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Berücksichtigung kann nur erfolgen, sofern ein entsprechender Hinweis im Bewerbungsschreiben oder im Lebenslauf an hervorgehobener Stelle erfolgt und ein Nachweis über die Schwerbehinderung oder erfolgte Gleichstellung der Bewerbung beigefügt ist. Wir bitten darum, für die Bewerbung lediglich Kopien einzureichen und von Mappen abzu­sehen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Die gesamte Stellenausschreibung finden Sie auch unter: https://www.karriere.sachsen.de/karriere/stellenanzeige.jsp?q=&internalJobAdvertisement=&managerialResponsibility=false&searchRadius=25&fachbereichId=7&qualifikationId=3&locationId=0&sortOrder=LATEST_RELEASE&page=1&id=14433

Anforderungen: 

Zwingend erforderliche Kenntnisse und Erfahrungen (Nachweise sind beizufügen):

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) im Bereich Umwelt- oder Naturwissenschaften, Biologie oder
  • Ingenieurstudiengänge
    • mit Schwerpunkt Gewässerökologie, Limnologie, Geoökologie, Wasserwirtschaft, Natur- und Ressourcenbewirtschaftung oder vertieften Studieninhalten im Bereich Naturschutz oder
    • mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Konzeptionierung, Planung und Umsetzung von Auenrenaturierungsprojekten (Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzungen nur, wenn es sich um akkreditierte Masterstudiengänge handelt. Ein entsprechender Nachweis ist beizufügen.)
  • anwendungsbereite Kenntnisse zu Geoinformationssystemen (ArcGIS/ArcMap, QGIS)
  • Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und im Projektmanagement

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse in der Anwendung und Bewertung der Ergebnisse hydrologischer und hydronumerischer Modelle
  • anwendungsbereite Kenntnisse zu den wichtigsten gesetzlichen Grundlagen des Wasserrechts und Naturschutzrechts
  • Kenntnisse der sächsischen Verwaltungsstruktur im Bereich Wasser und Naturschutz und des sächsischen Naturraumes insbesondere der Region um Leipzig
  • Erfahrung bei der eigenständigen Planung von Projekten
  • Kenntnisse in der Arbeit mit Datenbanken (Access, Oracle, SQL),
  • Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zur Führung eines Dienst-Kfz

Neben den fachlichen Qualifikationen werden strukturelles Denken und Arbeiten, eine gute Kommunikations-, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Sicherheit im Auftreten und Verhandlungsgeschick erwartet. Ein sicherer Umgang mit MS-Office-Standardsoftware wird vorausgesetzt.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer2 26 21 bis zum 15. Juni 2021 an bewerbungen.nb@smul.sachsen.de (bitte in einer zusammengefassten PDF-Datei und unter Angabe der Kennziffer im Betreff)
oder an das
Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Personalreferat Kennziffer 2 26 21 Wilhelm-Buck-Straße 2 01097 Dresden
Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie umgehend eine Eingangsbestätigung.

Bewerbungsschluss: 
15.06.2021
Anbieter: 
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4 »Wasser, Boden, Wertstoffe«
Zur Wetterwarte 11
01109 Dresden
Deutschland
WWW: 
https://lfulg.sachsen.de/
E-Mail: 
Bewerbungen.nb@smul.sachsen.de
Online-Bewerbung: 
https://www.karriere.sachsen.de/...&sortOrder=LATEST_RELEASE&page=1&id=14433
Sonstiges: 
Kennziffer: 2 26 21
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
04.05.2021
zurück nach oben