Masterarbeit im Projekt Window: Vergleich zwei verschiedener Scan Modi bei Dual Doppler Windmessungen

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE

Beschreibung: 

Masterarbeit im Projekt Window:

Vergleich zwei verschiedener Scan Modi bei Dual Doppler Windmessungen

Kennziffer: 32942

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.  

Was Sie mitbringen:

  • Programmierinteresse und -erfahrung idealerweise in Python
  • Interesse am Arbeiten mit Messdaten
  • Interesse im Bereich Windenergie
  • Unterstützung bei der Betreuung der Messgeräte vom Büro aus und im Feld
  • Gute Englischkenntnisse

Was Sie erwarten können:

Hintergrund:

Im Rahmen des vom BMWK geförderten Forschungsprojekts „Window“ wird in Zusammenarbeit mit EnBW ein Lidar- und KI‑gestütztes Verfahren zur großräumigen Vermessung von Windfeldern entwickelt. Eine bereits laufende Messkampagne mit mehreren Scanning Lidar (Dual Doppler) liefert die Messdaten, die als Grundlage für die vorgeschlagene Masterarbeit dienen. Es ist geplant, zwei verschiedene Scan Modi miteinander zu vergleichen, die sogenannten Complex Trajectory und PPI Scans.

Bei dem Complex Trajectory Scan werden die Laserstrahlen zweier oder mehrerer Scanning Lidar an einem bestimmten Messpunkt gekreuzt und ein großräumiges Vermessen eines Windfeldes durch das nacheinander Anfahren verschiedener Messpunkte realisiert. Der Plan Position Indicator (PPI) Scan hingegen scannt kontinuierlich messend einen vorher definierten Bereich in einem Messvolumen.

Aufgabenstellung:

Das Ziel der vorgeschlagenen Masterarbeit ist, die zwei verschiedenen Scan-Modi anhand von Messdaten aus der aktuellen Messkampagne zu vergleichen.

Dabei stehen folgende Aspekte im Fokus:

  • Theoretische Analyse der Messunsicherheit der zwei Modi
  • Implementierung von Auswerteroutinen in Python zur Analyse der PPI Messdaten
  • Auswertung der Ergebnisse hinsichtlich der Unsicherheit der radialen Windgeschwindigkeitsmessungen und der Fortpflanzung dieser Unsicherheiten in die abgeleiteten Größen horizontale Windgeschwindigkeit und Windrichtung
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Kombination der verschiedenen Scan Modi für Lidar und KI‑gestützte Verfahren zur großräumigen Vermessung des Windfeldes

​Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! 

  • Fragen zu dieser Position beantworten Ihnen gerne:

    • Frau Tabea Hildebrand
      Tel.: +49 561 7294-1747
    • Herr Doron Callies
      Tel.: +49 561 7294-236

 Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE 
www.iee.fraunhofer.de 

Bewerbungsschluss: 
30.06.2022
Anbieter: 
Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE
Joseph-Beuys-Str. 8
34117 Kassel
Deutschland
WWW: 
https://www.fraunhofer.de/
Online-Bewerbung: 
https://jobs.fraunhofer.de/...ei-Dual-Doppler-Windmessungen-34117/806951501/
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
08.06.2022
zurück nach oben