Anzeige Windenergy Hamburg 2022 vom 27.9. bis 30.9.2022

Diplom-Ingenieur*in (FH) / Ba. (m/w/d) technisch-naturwissenschaftlicher Fachrichtung

Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur

Beschreibung: 

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein (MEKUN) ist im Referat Energiepolitik, Energierecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Dipl.-Ingenieurin / eines Dipl.-Ingenieurs (FH) oder Bachelor (m/w/d)

mit technisch-naturwissenschaftlicher Fachrichtung

auf Dauer in Vollzeit zu besetzen.

Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Über uns:

Im Referat Energiepolitik, Energierecht sind zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Es ist u.a. Aufsichtsbehörde über Energieanlagen gemäß § 49 EnWG des Landes Schleswig-Holstein und zuständige Behörde für die Genehmigung des Netzbetriebs nach § 4 EnWG.

Ihre Aufgaben:

  • Landesaufsichtsbehörde über Energieanlagen gemäß § 49 EnWG (Sicherstellung der technischen Sicherheit), Bund-Länder-Ausschuss Gas- und Elektrizitätswirtschaft
  • Zuverlässigkeit und Sicherheit der Energieversorgung, zivile Verteidigung und Katastrophenschutz im Energiebereich, Krisenvorsorge
  • Landesgenehmigungsbehörde für den Netzbetrieb (Strom-/Gasnetze) gemäß § 4 EnWG
  • Prüfung der Zulässigkeit von Enteignungen gemäß § 45 EnWG
  • Angelegenheiten der Energiespeicherung, Speicherinitiative

Das bringen Sie mit:

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Ein abgeschlossenes technisches Fachhochschulstudium (Bachelor, Dipl.-Ing. FH) vornehmlich der Fachrichtungen Elektrotechnik, Energietechnik, Maschinenbau, (chemische) Verfahrenstechnik oder eine vergleichbare Qualifikation,
  • die Bereitschaft zu Außendiensten und Kontrollen vor Ort sowie
  • eine Fahrerlaubnis Klasse B.

Zudem wäre wünschenswert:

  • Kenntnisse des Energierechts und der zugehörigen Verordnungen,
  • Kenntnisse der Regelwerke des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. und des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V.,
  • Erfahrungen aus einer technischen Tätigkeit in der Energiewirtschaft,
  • Kenntnisse des Verwaltungsrechts,
  • die Fähigkeit, sich schnell und eigenständig in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten,
  • Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit sowie
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz.

Wir bieten Ihnen:

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen erfolgt die Übertragung eines Dienstpostens, der mit den Besoldungsgruppen A 12 - A 13 SHBesO bewertet ist.

Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis erfolgt bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und nach entsprechender beruflicher Entwicklung eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Des Weiteren wird eine tarifrechtliche (Techniker-) Zulage in Höhe von 23,01 EUR monatlich gewährt

Darüber hinaus bieten wir:

  • ein vielfältiges und gemeinwohlorientiertes Aufgabenspektrum
  • ein kollegiales Arbeitsklima
  • ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen
  • individuelle Personalentwicklung
  • ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL)
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die Möglichkeit mobil und flexibel zu arbeiten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Jobticket
  • eine gute Anbindung an den ÖPNV

Wir freuen uns auf Sie!

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Landesverwaltung fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache.

Wir streben in allen Beschäftigtengruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Jetzt bewerben!

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte

bis zum 30. September 2022

an das

Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur
des Landes Schleswig-Holstein

Kennwort V 141-V 618

Mercatorstraße 3
24106 Kiel

gerne in elektronischer Form an:

mirco.herbst@mekun.landsh.de

Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutzbestimmungen entnehmen.

  • Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Mirco Herbst (mirco.herbst@mekun.landsh.de oder Tel. 0431-988 7188), gern zur Verfügung.
  • Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an den Leiter des Referates Energiepolitik, Energierecht, Herrn Dr. Hirschfeld (Markus.Hirschfeld@mekun.landsh.de oder Telefon 0431 / 988 7700).
Bewerbungsschluss: 
30.09.2022
Anbieter: 
Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur
Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Deutschland
WWW: 
https://www.schleswig-holstein.de/...ung/ministerien-behoerden/V/v_node.html
Ansprechpartner/in: 
zum Verfahren: Herr Herbst ; fachl.: Herr Dr. Hirschfeld
Telefon: 
0431-988 7188; - 7700
E-Mail: 
mirco.herbst@mekun.landsh.de
Sonstiges: 
Kennwort V 141-V 618
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
09.09.2022
zurück nach oben