Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (*gn) (EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung, 32 h/Woche, befristet, Projektstelle)

Universität Rostock

Beschreibung: 
Stellenausschreibung D 21 - 2019

An der Universität Rostock ist vorbehaltlich der Mittelzuweisung an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät / Professur Abfall- und Stoffstromwirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer der Projektlaufzeit befristet für 36 Monate die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (*gn)
(EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung, 32 h/Woche, befristet, Projektstelle)


Ein langjähriger Kooperationspartner des Lehrstuhls für Abfall- und Stoffstromwirtschaft, die ISF GmbH, betreibt am Standort Wahlstedt (S-H) mehrere Versuchsanlagen zur Forschung u. a. auf dem Gebiet der optimierten Biogaserzeugung und –nutzung. Die damit verbundenen wissenschaftlichen Fragestellungn sollen im Rahmen eines 3-jährigen Projektes vor dem Hintergrund der mittel- und langfristigen Weiterentwicklung des Standortes bearbeitet werden. Aktuelle Projektansätze sind z. B.:
  • Herstellung von Futtermitteln auf Basis von biogenen Reststoffen und Gärrückständen aus Biogasanlagen (BGA)
  • Minimierung von Mykotoxinen in Silagen/Substraten für landwirtschaftliche BGA
  • Entwicklung innovativer Folien für die Landwirtschaft auf Basis nachwachsender Rohstoffe

Die ISF GmbH ist Teil der international tätigen Union Agricole Holding AG. Sie ist zum Einen in der wissenschaftlichen Forschung mit einem Team von Agrarwissenschaftlern und zum Anderen im analytischen Laborbetrieb mit speziell ausgebildeten Fachkräften für den chemischen und mikrobiologischen Bereich tätig

Aufgabengebiet:
  • Weitgehend selbständige Bearbeitung des Projektes am Standort Wahlstedt
  • Betreuung, Betrieb und Ausbau der vorhandenen versuchstechnischen Einrichtungen
  • Erstellung von Präsentationen und Berichten für den Kooperationspartner
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Publikationen und Vorträgen
  • Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben

Einstellungsvoraussetzungen:
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) der Ingenieurwissenschaften (z. B. Umweltingenieurwesen oder Verfahrenstechnik), Agrarwissenschaften, Biotechnologie, Naturwissenschaften (z. B. Chemie) oder vergleichbarer Abschluss mit mindestens gutem Ergebnis
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten
  • Erfahrungen mit Arbeiten in einem umwelt- bzw. landwirtschaftlichem Labor sind von Vorteil
  • Erfahrungen im Arbeitsgebiet Abfallwirtschaft, Agrar, Biogas oder Biotechnologie sind wünschenswert
  • sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • Mindestmaß an körperlicher Eignung zur Mitarbeit an Versuchen im halb- und großtechnischen Maßstab
  • Führerschein und Befähigung zum Fahren
  • Aufgrund der erforderlichen intensiven Betreuung der Versuchseinrichtungen ist für die Projektdauer eine Wohnsitznahme am Standort Wahlstedt unbedingt wünschenswert. Durch den Kooperationspartner kann entsprechender Wohnraum gestellt bzw. Unterstützung bei der Such geleistet werden.

Wir bieten:
  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer
  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • die Möglichkeit zur Promotion
  • Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L/13 Ü bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

Weitere Hinweise
Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (2) WissZeitVG.

Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Die Ausschreibung richtet sich daher an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (*geschlechtsneutral). Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Die Universität Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Auf Wunsch kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 28.02.2019 unter Angabe der Ausschreibungsnummer D 21 - 2019 (mit Angabe der E-Mail-Adresse und Telefonnummer) an bewerbungen.personal@uni-rostock.de senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die im PDF-Format als eine Datei eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr
wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Bereich Herrn Prof. Dr. Nelles, Tel. 0381/498-12Herrn Dr. Engler, Tel. 0381/403-4994
Personalservice Frau Kunert, Tel. 0381/498-1296
Bewerbungsschluss: 
28.02.2019
Einsatzort: 
Wahlstedt
Deutschland
Anbieter: 
Universität Rostock
18051 Rostock
Deutschland
WWW: 
https://www.uni-rostock.de/
E-Mail: 
bewerbungen.personal@uni-rostock.de
Sonstiges: 
Stellenausschreibung D 21 - 2019
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
30.01.2019


zurück nach oben