Klimaschutzmanager (m/w/d) mit Leitung der Abteilung „Gebäude & Klimaschutz“

Stadt Diepholz

Beschreibung: 
Klimaschutzmanager (m/w/d) mit Leitung der Abteilung „Gebäude & Klimaschutz“ in Vollzeit, Entgeltgruppe 11 TVöD/VKA

Die Stadt Diepholz übernimmt eine aktive Rolle im Klimaschutz. Um den kommunalen Klimaschutz weiter auszubauen, wurde am 05.12.2019 das Integrierte Klimaschutzkonzept und die Errichtung der Stelle eines Klimaschutzmanagers (m/w/d) durch den Rat beschlossen. Mit dem Klimaschutzkonzept hat sich die Stadt Diepholz eigene Ziele gesetzt, die sich gleichwohl an den nationalen Klimaschutzzielen orientieren. Das Integrierte Klimaschutzkonzept bildet die Grundlage für die Arbeit des künftigen Klimaschutzmanagers (m/w/d).

Aus fördertechnischen Gründen ist die Stelle zunächst für die Dauer von drei Jahren befristet. Vorbehaltlich der Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, kann die Einstellung ab 01.09.2020 erfolgen. Nach Ablauf der Förderperiode ist beabsichtigt, die Stelle dauerhaft zu etablieren und ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu begründen.

Zu Ihrem künftigen Einsatzbereich:

Die Stelle des Klimaschutzmanagers (m/w/d) wird im Fachdienst „Bauen“ integriert. Der Fachdienst „Bauen“ umfasst derzeit die Fachabteilungen „Controlling & Verwaltung Bauen“, „Hochbau & Stadtplanung“ sowie die Abteilung „Tiefbau & Grünflächen“. Neben diesen drei Fachabteilungen wird eine weitere Abteilung für den Bereich Gebäudemanagement und Klimaschutz entstehen und gleichzeitig die neue Stelle des Klimaschutzmanagers (m/w/d) angesiedelt werden. Die Leitung der Abteilung soll der Klimaschutzmanager (m/w/d) übernehmen.

Ihr Aufgaben- und Verantwortungsbereich in Kürze:

Als Klimaschutzmanager (m/w/d) würden Sie insbesondere folgende Aufgaben übernehmen:
  • Aufbau und Leitung der Abteilung „Gebäude & Klimaschutz“
  • Aufbau eines Klimaschutzmanagements
  • Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes (veröffentlicht auf der Homepage unter Rathaus/ Stadtentwicklung & Bauen/ Klimaschutz)
  • Klimaschutz in bestehende Verwaltungsaufgaben implementieren
  • Mitwirkung bei Planungs- und Entwicklungskonzepten für eine nachhaltigere Stadtentwicklung
  • Organisation und Durchführung von Vorträgen und Arbeitskreisen
  • Beratungen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen
  • Mitwirkung an Gremien-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Prüfung und Beantragung von Fördermöglichkeiten
  • Controlling und Berichterstattung

Was dürfen Sie von uns erwarten?
  • Beschäftigung in Vollzeit (39 Wochenstunden)
  • Arbeitsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-V/VKA)
  • Gehalt nach Entgeltgruppe 11 TVöD-V/VKA (bei Erfüllung der tarifrechtlichen Eingruppierungsvoraussetzungen)
  • krisensichere Beschäftigung ohne Insolvenz-, Versetzungs- oder Übernahme-Risiko
  • regelmäßige Gehaltssteigerungen
  • Anspruch auf „Jahres-Sonderzahlung“ („Weihnachtsgeld“)
  • sehr flexible Arbeitszeiten (bei Vollzeit: 39 Wochenstunden)
  • Urlaubsanspruch 30 Tage (bei 5-Tage-Woche) zzgl. Freistellung 24.12. + 31.12.
  • gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an einem Leistungsprämien-System
  • Teilnahme an ganz oder überwiegend arbeitgeber-finanzierten Fitness-Angeboten
  • überwiegend arbeitgeber-finanzierte zusätzliche Altersvorsorge
  • einen räumlich und technisch sehr gut ausgestatteten Arbeitsplatz
Anforderungen: 
Unsere Anforderungen an Sie...

Fachliche Qualifikation:
  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur, Geographie, Raumplanung, Umweltplanung, Hochbauingenieurwesen, Bautechnik, Umwelttechnik, Ingenieurwissen-schaften, Naturwissenschaften oder Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Klimaschutz, Energie, Naturschutz oder Landschaftsplanung
O D E R
  • ein abgeschlossenes Studium einer vergleichbaren Studienrichtung mit Nachweis über gleichwertige Fähigkeiten
Anmerkung:
Zusätzliche Qualifikationen und Erfahrungen auf den Gebieten Klimaanpassung, Klimaschutz, Umweltrecht oder Energieeffizienz sind erwünscht.

Persönliche Voraussetzungen:
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick gegenüber allen Zielgruppen (Bürger, Unternehmen, politische Gremien, öffentliche Organisationen etc.)
  • freundliches, überzeugendes Auftreten und Begeisterungsfähigkeit
  • gute Fähigkeiten in Moderation und Präsentation
  • ausgeprägtes analytisches Denken und Organisationsgeschick
  • Erfahrungen im Projektmanagement und in der Öffentlichkeitsarbeit
  • zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen außerhalb der regelmäßigen Dienstzeit
  • Berufserfahrung mit Führungsverantwortung ist erwünscht

Bewerbungsmodalitäten:
  • ausschließlich über das Bewerberportal der Stadt Diepholz
  • mit aussagekräftigen Unterlagen
  • bis zum 01.06.2020

Hinweis: Um Sie in der aktuellen Corona-Situation nicht zu gefährden, bietet die Stadt Diepholz an, dass Sie das mögliche Vorstellungsgespräch auch per Videoanruf wahrnehmen können. Sollten Sie an einem persönlichen Gespräch teilnehmen, werden die Vorgaben des RKI eingehalten.
Bewerbungsschluss: 
01.06.2020
Anbieter: 
Stadt Diepholz
Rathausmarkt 1
49346 Diepholz
Deutschland
WWW: 
http://www.stadt-diepholz.de
Ansprechpartner/in: 
Frau Ullmann
Telefon: 
05441 / 909 -214
E-Mail: 
personal@stadt-diepholz.de
Online-Bewerbung: 
https://www.stadt-diepholz.de/rathaus/aktuelles/stellenangebote/
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
29.04.2020
zurück nach oben