Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Koordinator(in) im Forschungskolleg ACCESS

RWTH Aachen

Beschreibung: 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Koordinator(in) im Forschungskolleg ACCESS

LS für Operations Management

Unser Profil:

Das Forschungskolleg ACCESS! widmet sich der Entwicklung von Transformationspfaden für integrierte Technologie- und Mobilitätskonzepte und nachhaltige Mobilitätssysteme. Im Kolleg bearbeiten Doktorand*innen aus Technik-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gemeinsam aktuelle und gesellschaftlich relevante Fragestellungen zur Gestaltung zukünftiger Mobilitätssysteme. Dabei werden zukünftige technische und infrastrukturelle Möglichkeiten ebenso berücksichtigt wie gesellschaftliche Ansprüche und globale Umweltziele.

ACCESS! zeichnet sich als NRW-Forschungskolleg durch eine hochgradig inter- und transdisziplinäre Ausrichtung aus. Daher sind zahlreiche gesellschaftliche Akteure und Praxisvertreter in die Arbeit des Kollegs eingebunden, z.B. kommunale Akteure wie die Stadt Aachen und der Landkreis Heinsberg, aber auch Verbände, Mobilitätsdienstleister und Technologieentwickler. Mit diesen Akteuren werden in interdisziplinären Teams konkrete Konzepte und Lösungen für die Herausforderungen der Praxis entwickelt. Darüber hinaus ist das Kolleg auch international in der EuRegio Maas-Rhein verankert.

Die Koordination des Kollegs erfolgt durch den Lehrstuhl für Operations Management (OM) der RWTH Aachen mit Forschungsschwerpunkten in den Bereichen Mobilität und Logistik sowie Nachhaltigkeitsmanagement. Sprecherin des Kollegs ist Prof. Dr. Grit Walther.

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in BWL, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, (Wirtschafts-)Informatik,(Wirtschafts-)Mathematik oder vergleichbar oder abgeschlossene Promotion
  • Interesse an eigenständiger Forschung in den Bereichen Nachhaltigkeit und Mobilität
  • Expertise im wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren
  • Fähigkeit zur Vernetzung von Wissenschaft und Praxis
  • Erfahrungen im Management von Wissenschaftsprojekten und der Forschungsförderung sowie Kenntnisse der Hochschulstrukturen
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit (Deutsch und Englisch) in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Eigeninitiative

Sie verfügen über die Fähigkeit in Netzwerken zu agieren und Schnittstellen zu gestalten. Darüber hinaus überzeugen Sie durch souveränes Auftreten sowie einen hohen Grad an Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit. Zudem sind Sie in der Lage, sowohl innerhalb als auch außerhalb des universitären Umfelds flexibel und konstruktiv zu agieren und Prozesse strukturiert zu gestalten. Ihre selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise und die Freude an einer inter- und transdisziplinären Tätigkeit runden Ihr Profil ab.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Förderung von Forschungsvorhaben und Publikationen
  • Organisation und Koordination von Praxisprojekten
  • Kommunikation mit den Doktoranden, Professoren und Praxisakteuren
  • aktive Unterstützung und Begleitung der inter- und transdisziplinären Zusammenarbeit
  • Außendarstellung des Fortschrittskollegs (Webseiten, Pressearbeit etc.)
  • Organisation eines Qualifikationsprogramms und der Kollegveranstaltungen (z.B. Transfer-Workshops, Summer School, interdisziplinäre Methodenkurse)
  • Beratung und Begleitung der Doktorand*innen
  • administrative Verwaltung des Kollegs
  • Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten

Als Koordinator*in sind Sie maßgeblich an der Umsetzung des interdisziplinären Konzepts des Forschungskollegs beteiligt. Sie sind zentrale*r Ansprechpartner*in für alle Fragen der beteiligten Wissenschaftler*innen sowie der Praxisakteure aus Kommunen und Industrie und organisieren und koordinieren die Arbeit in den Praxisprojekten.

Unser Angebot:

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die persönlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis zum 30.06.2024.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Es handelt sich um eine 80%-Stelle mit der Option auf Aufstockung auf eine volle Stelle..

Eine Promotionsmöglichkeit besteht.

Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Ansprechpartner/in:

Für Vorabinformationen steht Ihnen zur Verfügung:

Frau Prof. Dr. Grit Walther
Tel. +49 (0)241/80-23831
walther@om.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.10.2020 an:

Lehrstuhl für Operations Management
RWTH Aachen University
Kackertstr. 7
52146 Aachen


Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an access@om.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z.B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter http://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung

Anforderungen: 

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in BWL, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, (Wirtschafts-)Informatik,(Wirtschafts-)Mathematik oder vergleichbar oder abgeschlossene Promotion
  • Interesse an eigenständiger Forschung in den Bereichen Nachhaltigkeit und Mobilität
  • Expertise im wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren
  • Fähigkeit zur Vernetzung von Wissenschaft und Praxis
  • Erfahrungen im Management von Wissenschaftsprojekten und der Forschungsförderung sowie Kenntnisse der Hochschulstrukturen
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit (Deutsch und Englisch) in Wort und Schrift sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Eigeninitiative

Sie verfügen über die Fähigkeit in Netzwerken zu agieren und Schnittstellen zu gestalten. Darüber hinaus überzeugen Sie durch souveränes Auftreten sowie einen hohen Grad an Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit. Zudem sind Sie in der Lage, sowohl innerhalb als auch außerhalb des universitären Umfelds flexibel und konstruktiv zu agieren und Prozesse strukturiert zu gestalten. Ihre selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise und die Freude an einer inter- und transdisziplinären Tätigkeit runden Ihr Profil ab.

Bewerbungsschluss: 
31.10.2020
Anbieter: 
RWTH Aachen
Lehrstuhl für Operations Management
Kackertstr. 7
52146 Aachen
Deutschland
WWW: 
https://www.om.rwth-aachen.de/
Ansprechpartner/in: 
Frau Prof. Dr. Grit Walther
Telefon: 
+49 (0)241/80-23831
E-Mail: 
access@om.rwth-aachen.de
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
02.10.2020
zurück nach oben