Teamleiter*in im Bereich Brennstoffzellen und elektrochemische Charakterisierung

Forschungszentrum Jülich GmbH

Beschreibung: 

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich.

Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zentren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Sie möchten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Energie­wende in Deutschland leisten? Dann sind Sie am Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg (HI ERN) genau richtig!

Das HI ERN bildet das Kernstück einer engen Partnerschaft zwischen dem Forschungs­zentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Standort Erlangen.

Die Zusammen­arbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche inno­vative Materialien und Prozesse für photo­voltaische Energie­systeme und Wasser­stoff als Speicher- und Träger­medium für CO2-neutral erzeugte Energie. Unter­stützen Sie uns dabei, erneuer­bare Energien klima­neutral, nach­haltig und kosten­günstig nutzbar zu machen!

Der*die erfolgreiche Kandidat*in wird der Abteilung „Elektrokatalytische Grenzflächen­verfahrens­technik“ des HI ERN angehören, die unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Simon Thiele steht und dort das derzeit in Gründung befindliche Team „Brennstoffzellen und Charakterisierung“ leiten. Weitere Informationen zur Abteilung finden Sie unter:
http://hi-ern.de/hi-ern/ElecEng/node.html.

Verstärken Sie uns als

Teamleiter*in im Bereich Brennstoffzellen und elektrochemische Charakterisierung

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Teams „Brennstoffzellen und Charakterisierung“ der Abteilung elektrokatalytische Grenzflächenverfahrenstechnik
  • Erforschung von neuen Konzepten für saure (PEM) und alkalische (AEM) Brennstoffzellen
  • Erforschung sowohl von Wasserstoff- als auch von alternativen Brennstoffzellen, die nicht auf Wasserstoff basieren
  • Erforschung neuer Herstellungsansätze für Elektroden und Membranen
  • Entwicklung und Etablierung neuer Charakterisierungstechniken für elektrochemische Zellen
  • Anleitung und wissenschaftliche Betreuung von Promovierenden und Postdocs
  • Drittmittelakquise und Projektmanagement

Ihr Profil:

  • Wissenschaftliches Hochschulstudium der Ingenieurswissenschaften, Chemie, Physik, Materialwissenschaft oder einer vergleichbaren Disziplin mit Promotion
  • Umfangreiche Erfahrung mit elektrochemischer Charakterisierung technischer Vollzellen
  • Erfahrung mit elektrochemischen Energiewandlern, wie Brennstoffzellen oder Elektrolyseuren
  • Erfahrung in der Drittmittelakquise – Erfahrung in der deutschen und europäischen Förderlandschaft ist hierbei von Vorteil
  • Erfahrung mit der Akquise sowie dem Management von Drittmittelprojekten
  • Erfahrung in der Betreuung von Promovierenden und Postdocs
  • Einschlägige Erfahrung in der wissenschaftlichen Veröffentlichung (Vorträge, Poster) in internationalen Konferenzen ist von Vorteil

Unser Angebot:

  • Leitung eines Teams, das derzeit aus vier Mitarbeitenden besteht
  • Internationales, interdisziplinäres Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Campus (FAU Südgelände) inklusive vieler Kooperationsmöglichkeiten mit Partnern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, dem Forschungszentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin und aus dem Ausland
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur für die Ausübung hochwertiger Forschung
  • Arbeiten mit weltweit einzigartigen analytischen Messmethoden
  • Zusammenarbeit mit weltweit führenden Industriepartnern
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeitbeschäftigung
  • Eine zunächst auf fünf Jahre befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund

Dienstort: Erlangen

Ihre Bewerbung:

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.

www.fz-juelich.de

Einsatzort: 
91058 Erlangen
Deutschland
Anbieter: 
Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich
Deutschland
WWW: 
http://www.fz-juelich.de
Online-Bewerbung: 
https://anzeigenvorschau.net/...bD9ubj0zNjM0ODgiLCJ6bCI6Imdvb2Rqb2JzLmV1In0=
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
03.12.2020
zurück nach oben