Masterarbeit: Defossilisierung der Industrie in Deutschland – Trendanalyse in der Zement- und Glasindustrie

Reiner Lemoine Institut gGmbH

Die Reiner Lemoine Stiftung (RLS) führt das Lebenswerk ihres Gründers fort. Die RLS fördert die Wissenschaft und anwendungsorientierte Forschung im Bereich der regenerativen Energien. Mit dem Reiner Lemoine Institut hat sie ein unabhängiges, gemeinnütziges Forschungsinstitut aufgebaut, das sich für eine Zukunft mit 100 % Erneuerbaren Energien einsetzt.

Wir bieten das Thema

Defossilisierung der Industrie in Deutschland – Trendanalyse in der
Zement- und Glasindustrie

für eine Masterarbeit an am RLS-Kolleg

Referenz: Kolleg_99_020224

Kurzbeschreibung:

An das Reiner Lemoine Institut ist das RLS-Graduiertenkolleg EnergieSystemWende der Reiner Lemoine Stiftung assoziiert. Ziel des Kollegs ist es, systemische Hemmnisse der Energiewende besser zu verstehen und zielgerichtete Lösungen zu entwickeln, um so ein Energiesystem mit 100 % Erneuerbaren Energien möglich zu machen.

Die energieintensive Grundstoffindustrie ist für 20% aller CO2-Emissionen weltweit und somit maßgeblich für die Begrenzung der globalen Erwärmung mitverantwortlich. Insbesondere der Umstieg von fossilen auf erneuerbare Brennstoffe zur Bereitstellung von Hochtemperatur-Prozesswärme ist technisch anspruchsvoll und die genauen technischen Lösungen sind nicht abschließend geklärt. Diese Masterarbeit soll mit Hilfe von Expert*inneninterviews untersuchen, welche technischen Lösungen in der Zement- und Glasindustrie nach heutigem Stand von der jeweiligen Industrie am vielversprechendsten eingeschätzt werden und die Gründe hierfür evaluieren.

Die Abschlussarbeit soll in nahem Austausch mit Philipp Diesing
sowie dem Promotionskolleg der Reiner Lemoine Stiftung (RLS) bearbeitet werden, die zu systemischen Hemmnissen der EnergieSystemWende in einem interdisziplinären Team forschen.

Deine Aufgaben:

  • Kennenlernen der Struktur der energieintensiven
    Grundstoffindustrie in Deutschland
  • Verstehen der Prozessabläufe von CO2-intensiven Prozessschritten in der Zement- und Glasindustrie
  • Beschreibung der wichtigsten Defossilisierungstechnologien in der Zement- und Glasindustrie mit Fokus auf Direktelektrifizierung und der Nutzung von grünem Wasserstoff
  • Selbstständiges Erstellen, Durchführen und Auswerten von wissenschaftlichen Interviews mit Expert*innen in der Zement- und Glasindustrie
  • Ableiten von verallgemeinerbaren Empfehlungen für diese Industrien
  • Präsentation der Zwischen- und Endergebnisse am RLI/RLS

Dein Profil:

  • Immatrikulation an einer (Fach-)Hochschule – idealerweise sozialwissenschaftlicher Studiengang mit Interesse an technischen Prozessen und Energiewende ODER technischer Studiengang mit Interesse an qualitativen Methoden
  • Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch auf mindestens C1-Level
  • Eine eigenständige, systematische und sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Kommunikation und Dokumentation der Arbeitsergebnisse
  • Kenntnisse und Erfahrungen zum Durchführen von wissenschaftlichen Expert*innen-Interviews oder Fokusgruppen wünschenswert
  • Interesse und Motivation an der Suche nach systemischen Lösungen im Kontext der EnergieSystemWende
  • Vorkenntnisse im Bereich Erneuerbaren Energien und grüner Wasserstoff wünschenswert
  • Grundverständnis in Energietechnik, Prozesstechnik und Energiesystemmodellierung wünschenswert
  • Identifikation mit den Werten des RLI

Wir bieten:

  • Ein freundliches, offenes Arbeitsklima in einem bunten Team (am RLI arbeiten aktuell etwa 100 Personen, davon ca. 40 Studierende)
  • Eine transparente und partizipative Unternehmenskultur
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an internen und externen Weiterbildungen
  • Flexibilität bei den Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Lage auf dem Wissenschaftscampus Adlershof, gute ÖPNV-Anbindung
  • Eine sinnvolle Tätigkeit: Mit uns setzt du dich für eine bessere Welt ein!

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsbeginn ab 01. April oder nach Vereinbarung
  • Befristet auf 6 Monate (Verlängerung ggf. möglich)
  • Aufwandsentschädigung von 466,56€ im Monat

Kontakt:

Bitte lade deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) in einer einzigen PDF-Datei mit dem Dateinamen DeinVorname.DeinNachname hoch:

Jetzt bewerben

Bewerbungen, die diese Kriterien nicht erfüllen oder auf anderem Weg eingehen, können wir leider nicht berücksichtigen.

Fragen zu den Arbeitsinhalten beantwortet Phillipp Diesing.

Deine Ansprechpartnerin für den Bewerbungsprozess ist Patricia Kneiert.

Das RLI hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Wir begrüßen und schätzen Vielfalt in unserem Institut und treten neben unserem Engagement für die Energiewende auch aktiv für die Gleichwertigkeit aller Menschen ein. Du und deine Bewerbung seid bei uns herzlich willkommen! Geschlecht, geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Nationalität, ethnische Herkunft, Religion, Weltanschauung innerhalb der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, Behinderung oder Alter spielen dabei keine Rolle.

Anbieter: 
Reiner Lemoine Institut gGmbH
RLS-Kolleg
Rudower Chaussee 12
12489 Berlin
Deutschland
WWW: 
http://www.reiner-lemoine-institut.de
Ansprechpartner/in: 
Patricia Kneiert
Telefon: 
030 / 12 08 434 -14
Fax: 
030 / 12 08 434 -98
E-Mail: 
personal@rl-institut.de
Online-Bewerbung: 
https://wolke.rl-institut.de/s/93L2LamiLZcGktK
(Ursprünglich) veröffentlicht am: 
08.02.2024
nach oben