Umwelt-Soziologin bzw. -Anthropologin sucht entlohnte Beschäftigung

Beschreibung:

Ich möchte mich praktisch und evtl. auch weiterhin forschend mit Beziehungen zwischen Menschen und ihrer/n Umwelt/en zu beschäftigen, und damit zur Gestaltung nachhaltiger gesellschaftlicher Naturverhältnisse beitragen.

Ich habe Kenntnisse zu und Interesse am Spannungsfeld zwischen Schützen und Nutzen, an Machtstrukturen im Raum, an Konflikten rund um Infrastruktur und Umweltveränderungen, an Verkörperung und sinnlicher Wahrnehmung, an Schnittstellen zwischen Rechtsextremismus und Klimawandelleugnung sowie Naturschutz, an Funktionsweisen des industriellen Kapitalismus und vielem mehr.

Ich suche deutschlandweit.

Qualifikation:
  • M.Sc. in Umweltsozialwissenschaften mit einem Schwerpunkt in kulturanthropologischen Zugängen (Universität Stockholm, Note: 2,0)

In meiner Masterarbeit habe ich mich mit den Erfahrungen von Dorfbewohner:innen, die am Rand des Tagebau Hambach leben und gegen die Braunkohleindustrie Widerstand leisten, beschäftigt. Dazu habe ich eine 2,5-monatige Feldstudie vor Ort absolviert. Ich habe untersucht, inwiefern meine Studienteilnehmer:innen Widerstand gegen RWE's Normalisierung von Gewalt an Menschen und Umwelt auf einer Ebene der Wahrnehmung verkörpern.

  • B.Sc. in Umwelt- und Politikwissenschaften (Leuphana Universität Lüneburg, Note: 1,9)

In meiner Bachelorarbeit habe ich analysiert, wie das Biosphärenreservat Bliesgau die Begriffe 'Heimat' und 'Identität' in ihrem Rahmenkonzept nutzt.

  • sechstägige Multiplikator:innen-Ausbildung „Naturschutz und Rechtsextremismus“ bei der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)

Qualifizierung zum Durchführen von Workshops im Themenfeld Naturschutz, Umweltschutz und Rechtsextremismus

  • sechstägige Multiplikator:innen-Ausbildung „Fit für den Fairen Handel“ bei hamburg mal fair

Qualifizierung zum Durchführen von Workshops und Aktionen zum Globalen Lernen und Fair Trade

  • Wissenschaftliche Arbeitserfahrung im Rahmen des Forschungsvorhabens „Caring for natures?“ (Leuphana Universität Lüneburg, Fakultät Nachhaltigkeit im Institut für Nachhaltigkeitssteuerung)

Studentische Hilfskraft zur Unterstützung des wissenschaftlichen Personals in Form von Interview-Transkription und -Analyse

  • Nebenjobs als Verkäuferin und Servicekraft: am Wochenmarktstand für einen demeter Hof, in einer Handwerksbäckerei, und in einem Café
  • Sprachkenntnisse in deutsch (Muttersprache), englisch (sehr gute Kenntnisse), italienisch (gute Kenntnisse) und französich (Grundkenntnisse)
  • Sehr gute Kenntnisse in MS Office, f4transkript und f4analyse
  • Führerschein der Klasse B
Verfügbar:
Ab sofort, bevorzugt zum 01.10.21
Name:
Amélie Klöffer
Adresse:
66123 Saarbrücken
E-Mail:
amelie.kloeffer@posteo.de

Wenn Sie auf dieses Stellengesuch antworten möchten...



Bitte geben Sie die Buchstaben/Zahlen ein, die Sie im Bild unten sehen:

CAPTCHA Image

zurück nach oben